Skip to content

Fenster eingesetzt

Mein Hörraum war bis jetzt nur mit einem einfachen Kellerfenster (Gitter plus Glas) ausgestattet. Weil er im Winter beheizt werden wird, habe ich nun ein maßgeschneidertes Isolierglas-Fenster beim Praktiker-Baumarkt bestellt und es mit Hilfe von Drehankern befestigt.

Zwei Probleme tauchten auf: Erstens leistete ein altes Abus-Schloss selbst einem ziemlich martialischen Bolzenschneider, den ich mir ausgeliehen hatte, erheblichen Widerstand, nachdem ich zuvor schon vergeblich versucht hatte, den Bügel mit einer simplen Puck-Säge durchzutrennen. Zweitens war das Material der Fensterlaibungen, in das ich immerhin 12 Dübellöcher von 8mm bohren musste, verdammt hart. Ich habe allerdings auch nur eine eher leichte 500W-Schlagbohrmaschine von Bosch.

Demnächst werde ich den Rahmen des Fensters noch in Putz einfassen und rundum streichen.

 

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*